Reisebericht: Yucatan Rundreise in Mexiko

Mexiko mit seinen temperamentvollen und gastfreundlichen Menschen, einer atemberaubend schönen Naturlandschaft, traumhaften Stränden und quirligen Städten ist ein beliebtes Reiseziel. Insbesondere die Halbinsel Yucatan und die Stadt Cancun auf Yucatan gehören zu den beliebtesten Orten Mexikos, und dies nicht nur zu Springbreak. Die Halbinsel Yucatan trennt den sehr bekannten Golf von Mexiko vom Karibischen Meer. Als eine der wenigen Halbinseln der Erde wird Yucatan gleich von zwei Ländern verwaltet. Während der Norden der Inseln mit den Bundesstaaten Yucatan, Campeche und Quintana Roo von Mexiko selbst verwaltet werden, gehört der südliche Inselteil bereits zu Guatemala und Belize.

Urlaub auf der Halbinsel Yucatan

Wer einen Mexiko Urlaub auf der Halbinsel Yucatan plant, der tut gut daran, vor dem Start auf die traumhafte Insel im Internet einmal einige Reiseberichte zu Yucatan zu lesen. Wer darüber hinaus noch allgemeine Informationen über das Land und die Leute haben möchte, der wird viele interessante Reiseberichte Mexiko finden. Wer sich nach dem Lesen dieser spannenden Lektüre für einen Urlaub auf der Insel Yucatan entscheidet, der sollte kein Problem damit haben, etwas länger im Flieger zu sitzen. Denn eine Flugreise von Deutschland nach Cancun dauert rund 11,5 Stunden. Und wie es mit etwas weiter entfernten Reisezielen so üblich ist, sollte man auch den Zeitunterscheid von etwa 7 Stunden nicht ganz außer Acht lassen.

Das Wetter auf Yucatan

Das Wetter gehört ohne Weiteres zu einer der wichtigsten Sachen, die man vor Reiseantritt nach Yucatan wissen sollte. Während der Süden eher ein tropisches Klima aufweist, ist der nördliche Teil der Insel eher trocken. Wer von Mai bis Oktober seinen Urlaub auf Yucatan verbringt, der sollte sich auf Temperaturen zwischen 32 und 35 Grad und zeitweiligen Regen einstellen. Insbesondere das Nass von oben zeigt sich von leichten Niesel über Platzregen bis hin zum gewaltigen Gewitterregen in seiner facettenreichen Form.

Traumstrand von Yucatan

Neben vielen historisch wertvollen Sehenswürdigkeiten reiht sich auf der Halbinsel Yucatan auch ein Traumstrand an den nächsten. Zu den schönsten Stränden gehören unter anderem die Playa Xpu-Ha zwischen der Playa del Carmen und Tulúm mit türkisblauem Wasser und schneeweißen Sandstrand, die gut versteckte Playa X-Carcelito zwischen Playa del Carmen und Tulúm, auf der man auch Schildkröten bewundern kann, die Playa Paraiso in Tulum mit türkisblauem und einem weiten weißen Sandstrand, die Isla Mujeres direkt vor den Toren der Stadt Cancun mit Kokospalmen und karibischem Flair und die Strände der Isla Holbox, welche ein Paradies zum Windsurfen, Schnorcheln, Tauchen und Sonnen bieten. Mit Sicherheit wird hier jeder seinen ganz persönlichen Traumstrand auf Yucatan finden.

Sehenswürdigkeiten auf Yucatan

Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten ist Playa del Carmen. Dieser wunderschöne Urlaubsort bietet neben zahlreichen Restaurants, Bars und Cafes auch eine herrliche Uferpromenade zum Flanieren. Wer für seine Lieben daheim etwas sucht, der wird sicher auf der Einkaufsstraße 5th Avenue schnell fündig. Darüber hinaus sollte man auch nicht vergessen, einen Abstecher zum wunderschönen Hafen zu unternehmen.

Wer die Halbinsel Yucatan besucht, der sollte unbedingt auch die Stadt Tulum und die Bucht Akumal besuchen. Tulum ist auch als alte Mayastätte bekannt. Hier sollte man sich insbesondere die Stadtmauer, das Haus des Cenote, den Wind-Tempel und El Castillo ansehen. Akumal ist ein Paradies für jeden Schildkrötenfan. In dieser Bucht legen Jahr für Jahr zahlreiche Schildkröten ihre Eier ab. Man kann sie beobachten und mit ihnen schnorcheln.

Entdecken die Welt der Mayas

Wer sich für die Geschichte Mexikos interessiert, der sollte sich darüber hinaus die Mayastätte Coba und die wunderschöne im Kolonialstil erbaute Stadt Valladolid ansehen. Neben einem Besuch des Observatoriums, sollte man es auch nicht versäumen die mit imposanten 42 Metern hohe Maya Pyramide zu besichtigen. Wer gut zu Fuß ist, kann auch die 120 Stufen der Pyramide erklimmen. Auch das Städtchen Valladolid sollten nicht fehlen. Besonders interessant ist das Rathaus mit Kunstwerken über die Geschichte Yucatans und Mexikos und die herrliche Kathedrale “Iglesia de San Bernardino de Siena“.

Das absolute Highlight einer jeden Mexikoreise auf der Insel Yucatan ist aber der Besuch der Mayastadt Chichen Itza Sunrise und die Besichtigung der Kukulkan-Pyramide. Chichen Itza ist eine Maya-Stadt aus dem 11. Jahrhundert. Dort sollte man sich unbedingt das Grab des Hohepriesters, das Caracol, das Nonnenkloster und natürlich auch die imposante 24 Meter hohe Kukulkan-Pyramide besichtigen.

Consulting Munich ist eine Informationsseite rund um das Thema Mexiko